RegioTime: Unsere Stadt- und Regio-Portale!

Ab Juli 2018 starten wir mit RegioTime!

Es gibt derzeit keine wirklich perfekten Portale, um Menschen wirklich den umfassenden Überblick zu Ihrer Stadt oder Region zu bieten.

Dies wollen wir mit RegioTime lösen.

Als Groß-Projekt mit vielen Betreibern der einzelnen Portalen wird uns dies auch gelingen und Du darfst bereits Heute gespannt sein, was Dich bei RegioTime erwartet.

Bleibe informiert!

Denn – wie immer – bekommst Du als Eine(r) der Ersten immer die besten Voraussetzungen, um auch von diesem Projekt zu profitieren.

Keine Info zu verpassen:​

Bitte beachten:

Wenn Du nicht direkt weitergeleitet wirst und ein "X" erscheint, bist Du in unserem Verteiler bereits angemeldet und bekommst auf jeden Fall die erwünschten Infos und Updates. Du kannst dann den Button oben nutzen, um direkt zum Themen-Bereich zu gelangen.

4 Gedanken zu “RegioTime: Unsere Stadt- und Regio-Portale!

  1. Etwa vor 10 oder 12 Jahren wurde ein Projekt gestartet, für Deutschland flächendeckend Stadt- und Land-Portale zu installieren. Ich weiss nicht mehr wie der Initiator des Projektes mit Namen hieß. Ziel war es, für jedes Postleitzahlgebiet einen Betreiber zu finden. Ein Betreiber konnte mehrere Postleitzahlgebiete betreiben. Der Plan war, alle Gewerbe (Gewerke) im Postleitzahlgebiet kostenlos die Möglichkeit zu bieten sich mit einer Visitenkarte ein zu tragen. Größere Werbeflächen sollten kostenpflichtig sein. Visitenkarten oder größere Werbeflächen in anderen Postleitzahlgebieten sollten immer kostenpflichtig sein. Im Postleitzahlgebiet sollte, wenn möglich, auch ein “Flohmarkt” und sonstige Kleinanzeigen möglich sein, aber kostenlos. Im anderen Postleitzahlgebiet sollte es kostenpflichtig sein, aber für einen sehr kleinen Betrag. Das Postleitzahlgebiet wurde gewählt, weil Orte nie präziese eingegrenzt werden können. Auch zwischen den Orten liegen Anwohner und Firmen. Aber alle sind einer bestimmten Postleitzahl zugeordnet. Somit kann auch bei Konkurenten das eigene Gebiet klar abgesteckt werden.
    Meine Vorstellungen sind, dass in größeren Städten die Gebiete sich ebenfalls nach Postleitzahlen aufteilen. denn es kann meiner Meinung nach nicht ein Einzelner z.B. Frankfurt oder Hamburg, Hannover,München, Berlin bearbeiten.
    Diese Sache mit den großen Städten ist meine persönliche Ansicht. Dieses Thema war damals noch nicht auf dem Schirm.

    Ich hoffe, ich habe einige Anregungen geben können.

    MfG
    Günter Bloch

    • Hallo Günter,

      ja, vielen Dank. Tolle Anregungen. Dies wird mitunter eine Herausforderung: Die Regionen “vernünftig” zu vergeben.
      Daher sind wir immer für gute Tipps dankbar 🙂

      Lg Volker

  2. Nachtrag
    Selbstverständlich ist auch an Vereine und ähnliche Verbindungen zu denken.
    Für alle Portale sollte eine gleiche Aufmachung für der Haedergrafic sein um die Zusammengehörigkeit zu unterstützen. Für Gaststätten und Beherbergungsbetriebe ist die Möglichkeit zu schaffen, dass diese eine vorhandene eigene Internetpräsenz ein zu binden. Desgleichen auch mit Firmen und Ärzten.
    Da ist ja vieles möglich. Auch eventuell Erstellung von Internetpräsenzen oder Aktualisierung der vorhandenen Präsentation. Auch die Erstellung von Email-Marketing.
    da fällt mir gerade noch ein, ein Veranstaltungskalender sollte nicht fehlen.

    MfG
    Günter Bloch

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.